Projektmanager (w/m/d) für Drittmittelförderung in Nepal
Ihre Handlungsfelder.
  • Beratung und Qualitätssicherung bei der Antragstellung, Projektbearbeitung und -abrechnung
  • Hand’s On-Beratung in der Projektlogik und systematischen Anwendung
  • Kollegiale Beratung in Projektmanagement und Berichterstattung
  • Beratung der regionalen Teamleitungen, um Prozesse der Antragsentwicklung zu koordinieren
  • Mitwirkung an der Entwicklung geeigneter partizipativen Methoden und Instrumenten
  • Konzeption und Durchführung von Fortbildungen und Follow-Up
Ihre Kompetenzen.
  • Fundierte Kenntnisse in Fördermittel- und Projektmanagement
  • Mehrjährige Arbeitserfahrung in der Beantragung und Bearbeitung von drittmittelfinanzierten Entwicklungsvorhaben
  • Einschlägiger Hochschulabschluss (Master) und sehr gute Englischkenntnisse
  • Systemisches Denkvermögen, ausgeprägte Analysefähigkeit und Improvisationsfähigkeit
  • Diplomatisches interkulturelles Kommunikationsgeschick sowie Sensibilität
  • Freude an der Förderung von Kolleg*innen durch kollegiale Beratung und Workshop-Gestaltung

Das Projekt.
Die Covid-19-Pandemie und ihre Folgen machen die Ausgangssituation für die finanzielle Förderung von entwicklungspolitischem Engagement und (Partner-) Organisationen in Nepal herausfordernder als je zuvor. Insbesonders die Förderung von zivilgesellschaftlichem Engagement ist betroffen, da auch internationale Geberorganisationen, besonders in Nepal.ihre Fördermittel zurückziehen.
 

Gemeinsam an Gerechtigkeit mitwirken.

Mehr als 7.000 Fachkräfte haben seit 1960 Partnerorganisationen von Brot für die Welt in rund 120 Ländern weltweit unterstützt und ihr Leben mit Menschen einer anderen Kultur geteilt. DÜ wählt diese ökumenisch und entwicklungspolitisch engagierten Fachkräfte nach standardisierten Verfahren aus, schult sie in intensiver, mehrwöchiger Vorbereitung auf den Dienst und begleitet sie während der Zeit im Ausland und nach der Rückkehr.